© © Ernst Zeche

© Ernst Zeche

Fördern Religionen Frieden?

Nicht selten werden Religionen heute mehr als Quelle des Unfriedens denn des Friedens wahrgenommen. 21. Jänner 2019

Wie passt das zu ihrem Selbstverständnis und Anspruch? Texte zum Thema Frieden aus dem Islam, dem Hinduismus und Buddhismus sowie aus Judentum und Christentum stehen im Mittelpunkt dieses Abends mit P. Sebastian Painadath SJ.

P. Dr. Sebastian Painadath SJ hat eine langjährige und reiche Erfahrung in der Durchführung von Meditationskursen und Dialogseminaren in Indien und Europa. 1986 gründete er im Auftrag des Jesuitenordens in Kalady, Südindien, ein Zentrum für indische Spiritualität. Dort entstand der Ashram „Sameeksha“, der die geistige Begegnung zwischen den Religionen, insbesondere den Dialog zwischen Hinduismus und Christentum, fördert. Er versucht seit über 30 Jahren, die mystisch-spirituelle Dimension des christlichen Glaubens in Europa zu vermitteln.

Wann: Montag, 21 Jänner 2019, 19:00 Uhr
Wo: Barocksaal, Bürgergasse 2
Infos und Kontakt: ernst.zerche@welthaus.at

Eine Veranstaltung des Welthaus Graz in Kooperation mit Bildungshaus Mariatrost, Missio Steiermark, Katholisches Bildungswerk, Pro Oriente, Stadtkirche Graz, Jesuiten, ComUnitySpirit – Religionen und Kulturen im Dialog (Afro-Asiatisches Institut Graz).


Teilen |


Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK